Punktspiele

Mit den unten aufgeführten Button gelangen Sie direkt zu den Ergebnistabellen des Landesschachbundes

gegen USV Potsdam I
(in Potsdam)

Zum Auftakt der neuen Schachlandesliga war der ESV Eberswalde I beim USV Potsdam zu Gast. Hier galt es, den richtigen Start in die Saison zu finden. Die Gastgeber traten in Bestbesetzung an, beim ESV kam Ersatzspieler Manfred Lehmann zu Gast.Für das erste gute Ergebnis sorgte Roy Mirke am Spitzenbrett, der seinem 300 DWZ-Punkte besseren Gegner einen halben Punkt abknöpfte. Mit dem gleichen Ergebnis folgten Stephan Roeschert und Detlef Zoll jeweils in ausgeglichenen Positionen. Auch Mannschaftsleiter Stephan Modrow, in diesem Jahr an Brett drei spielend, gelang gegen seinen starken Gegner in leicht besserer Stellung ebenfalls der halbe Punkt. Der Kampf blieb weiter spannend. Manfred Lehmann hielt ein Turmendspiel und strich den halben Punkt ein.Am zweiten Brett hielt Timo Jesse die Partie lange offen. Im Bauernendspiel reichten sich beide Spieler die Hände: Remis.Bernd Neubauer kämpfte sich bis ins Damenendspiel mit ungleichfarbigen Läufern hinein. Der gewonnene Mehrbauer reichte leider nicht zum Gewinn. An Hardy Sydow lag es, den Mannschaftserfolg sicherzustellen. Er wickelte in ein Turmendspiel mit Mehrbauern ab. Dieser reichte, Sydow gewann sicher. Damit gelang den Waldstädtern mit dem 4,5:3,5-Erfolg gegen den USV Potsdam I ein ordentlicher Saisonauftakt. StM

gegen SV Glück auf Rüdersdorf II
(Heimspiel)

In der Landesklasse Nord setzte sich die zweite Vertretung des ESV zu Hause gegen SV Glückauf Rüdersdorf II klar mit 6:2 durch.

gegen Schachclub Oberkrämer
(Heimspiel)

Das Ergebnis der 2. Mannschaft wurde von der dritten Mannschaft in der Regionalliga Ost noch getoppt. Sie gewann mit 7,5:0,5 gegen den Schachklub Oberkrämer und führt die Tabelle an.