Punktspiele

Mit den unten aufgeführten Button gelangen Sie direkt zu den Ergebnistabellen des Landesschachbundes

Zum fünften Spiel in der Landesliga war der ESV Eberswalde I bei der SG Lok Brandenburg I zu Gast. Beide Teams traten in Bestbesetzung an. Von der Ausstellung her versprach es ein ausgeglichener Kampf zu werden.An Brett acht verlor Stephan Roeschert sang- und klanglos nach nicht einmal zwei Stunden. Am Spitzenbrett erkämpfte sich der frisch gebackene Fidemeister Maximilian Mätzkow gegen einen gleichstarken Gegner einen halben Punkt. Mit dem gleichen Ergebnis folgte Roy Mirke am dritten Brett, bevor Timo Jesse für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte. Nach gerade mal fünfzehn Zügen streckte sein Gegner die Waffen, nachdem er den Königsangriff nicht abwehren konnte.Der Kampf blieb weiter spannend. Bernd Neubauer steuerte mit Schwarz in ausgeglichener Position ein Unentschieden bei. An Brett zwei gewann Hardy Sydow Material und setzte matt.Die zwischenzeitliche Führung für die Waldstädter glich Brandenburg, durch die Niederlage von Mannschaftskapitän Stephan Modrow postwendend aus. Modrow hielt zwar lange Zeit mit, am Ende reichte es leider nicht zu etwas Zählbarem. Als letzter Spieler hielt Daniel Gurack an Brett fünf ein Doppelläuferendspiel Remis. Damit endete die Begegnung leistungsgerecht 4:4-Unentschieden, womit der ESV I den dritten Tabellenrang sicherte.

Stephan Modrow