Punktspiele

Mit den unten aufgeführten Button gelangen Sie direkt zu den Ergebnistabellen des Landesschachbundes

gegen SC Empor Potsdam II
(in Potsdam)
Zum siebten Punktspiel in der Schachlandesliga war der ESV Eberswalde I beim SC Empor Potsdam II zu Gast. Bei den Eberswaldern fehlte Bernd Neubauer. Er wurde durch Manfred Lehmann ersetzt, der seinem rund 200 DWZ-Punkte stärkeren Gegner einen halben Punkt abknöpfte.
Nach kurzer Spieldauer einigten sich Roy Mirke, Daniel Gurack und Hardy Sydow gegen teils besser dotierte Gegnerschaft auf Remis. Stephan Roeschert und Mannschaftsleiter Stephan Modrow folgten dem Beispiel ihrer Mitspieler. Am siebten Brett kämpfte Detlef Zoll seine Partie bis ins Endspiel zum Remis aus. als einzig verbliebene Begegnung unternahm Timo Jesse an Brett zwei Gewinnversuche, nachdem er in der Eröffnung Material ohne Kompensation geopfert hatte. Das war allerdings hoffnungslos. Die Partie ging zum knappen 4,5:3,5-Erfolg an die Landeshauptstädter.
gegen SV Preußen Frankfurt I
(Heimspiel)
In der Landesklasse Nord setzte die zweite Mannschaft des ESV ein weiteres Achtungszeichen. Das Heimspiel im Wilden Eber wurde gegen SV Preußen Frankfurt I mit 5:3 gewonnen. Keine der Partien ging verloren. Für die entscheidenen Punktgewinne sorgten Davy Tesch und Teamkapitän Andre Hauff. Der ESV II bleibt weiterhin fünfter, nun aber punktgleich mit dem Podestplatz 3.
gegen SV Preußen Frankfurt II
(Heimspiel)
In der Regionalliga Ost verlor die dritte Vertretung des ESV sein Heimspiel gegen SV Preußen II knapp mit 3,5:4,5. Am Spitzenbrett konnte sich Markus Lichtwardt erfolgreich durchsetzen und liegt derzeit bei 5 von 7 Punkten. Neben fünf Unentschieden von Dr.Michael Winkler, Gerd Wanka, Achim Broock, Konrad Lichtwardt und Reinert Modrow musste die Dritte zwei entscheidende Niederlagen von Sarkis Danieljan und Werner Scholz quittieren.