Punktspiele

Mit den unten aufgeführten Button gelangen Sie direkt zu den Ergebnistabellen des Landesschachbundes

Zum siebten Punktspiel in der Schachlandesliga war der ESV Eberswalde I bei der SSG Lübbenau I zu Gast.
 Der ESV trat in Bestbesetzung an, bei den Spreewäldern fehlten einige Stammkräfte. Hardy Sydow und Roy Mirke trennten sich nach kurzer Spieldauer von ihren Gegnern Remis. Stephan Roeschert brachte die Waldstädter in Front. Er eroberte eine Leichtfigur und gewann sicher. Mannschaftskapitän Stephan Modrow nahm mit Schwarz spielend die Remisofferte seines Gegenspielers dankend an. Zwischenstand 2,5:1,5 bei vier noch laufenden Begegnungen. Am Spitzenbrett erhöhte Maximilian Mätzkow mit einem schön vorgetragenen Angriffssieg den Score für die Eberswalder. An Brett sechs stellte Bernd Neubauer den Mannschaftserfolg sicher. Mit Schwarz setzte er seinen Materialvorteil sicher zum Partiegewinn um. Timo Jesse setzte sich ein Brett weiter ebenfalls durch. Den Schlusspunkt setzte Daniel Gurack. Er siegte im Leichtfigurenendspiel mit Mehrbauer. Der ESV gewann damit gegen SSG Lübbebau unerwartet hoch mit 6,5:1,5 und steht damit weiterhin auf Tabellenrang vier in Lauerposition im Kampf um die Medaillenränge.
Stephan Modrow
Frederic Fuhrmann (l) gegen Staphan Roeschert (r)