Punktspiele

Mit den unten aufgeführten Button gelangen Sie direkt zu den Ergebnistabellen des Landesschachbundes

Zum achten Punktspiel in der Schachlandesliga empfing der ESV Eberswalde I die Mannschaft von SC „Hans Clauert“ Trebbin. Der ESV trat in Bestbesetzung an, bei den Trebbinern fehlten die beiden Spitzenbretter, sodass die Waldstädter stark favourisiert in die Begegnung gingen. Bereits nach zwei Stunden führten die Eberswalder mit 3,5 : 0,5. Roy Mirke, Bernd Neubauer und Stephan Roeschert bestraften die Fehler ihrer Gegner relativ kurzzügig. Nur Mannschaftleiter Stephan Modrow ließ zu diesem Zeitpunkt als Weißer in ausgeglichener Position einen halben Punkt liegen. Am fünften Brett steuerte Daniel Gurack ebenfalls ein Unentschieden bei. Timo Jesse erhöhte für den ESV durch ein Turmopfer, welches zum Matt führte. Am Spitzenbrett ließ Maximilian Mätzkow seinem Gegner keine Chance. Dieser überschritt in verlorener Stellung die Zeit. Als letzter kämpfte Hardy Sydow an Brett zwei in einem Endspiel. Über die volle Distanz gehend setzte er sich mit seinem letzten Bauern durch. Der Kampf ging mit 7:1 klar an den Gastgeber, der damit wieder den dritten Tabellenrang eroberte.
Stephan Modrow
In der Landesklasse Nord holte sich der ESV Eberswalde II bei den Schachfreunden Schwedt knapp den ersten Sieg. Mit dem 4,5:3,5-Erfolg können sich die Waldstädter wieder etwas Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg schöpfen. In der letzten Runde empfängt der ESV II den direkten Tabellennachbarn ESV Kirchmöser zum Heimspiel und hat es selbst in der Hand, sich vom direkten Abstiegsplatz zu entfernen. Gegen die Schwedter sorgten Stefan Sprutta und Klaus Kolkwitz für volle Punkte.

Stephan Modrow
In der Regionalliga Ost empfing der ESV Eberswalde III die Barnimer Schachfreunde und konnte beim 4:4 etwas glücklich einen Mannschaftspunkt einstreichen. An allen Brettern fanden die Partien einen Sieger. Für den ESV III punkteten Sarkis Danieljan, Eckhardt Wolkenstein, Dr.Michael Winkler und Viktor Worobjew.

Stephan Modrow