Gut Gnewiokow – der Favorit setzte sich durch

Die Landesmeisterschaft im Schach fand in der Jugendherberge Gut Gnewikow bei Neuruppin vom 1.02. bis zum 5.02.2019 statt. 151 Spieler, Eltern, Betreuer, Trainer und Schiedsrichter reisten an. 98 Spieler kämpften um den Landesmeistertitel. Vom ESV Eberswalde spielte Maximilian Paul Mätzkow als klarer Favorit in der Altersklasse U18 mit. Sein Vater fungierte als Schiedsrichter und Fotograf. Maximilian hatte schon zweimal diese Altersklasse gewonnen. Und auch beim 3. Mal wurde er mit 6 aus 7 Punkten Landesmeister der U18. Aber damit nicht genug. So gab der frisch ernannte FIDE Meister  sein Wissen an die Jüngeren weiter indem er am Sonntag den 27.01.2018 ein Training für 5 LEM-Teilnehmer zwischen 9 und 12 Jahren mit großer Lehrnbereitschaft durchführte. Am Ende stand die Frage ob es gefiel und ob jeder viel für das so wichtige Turnier mitnehmen konnte. Alle bejahten die Frage und wünschen sich weitere Schachstunden bei Maximilian, der sich dafür auch bereiterklärte.

Maximilian begann die Meisterschaft mit drei Siegen. In der 4. Partie spielte sein Gegner absolut auf Remis. So endete auch diese Partie. Nach einem Sieg musste er noch einmal einen halben Punkt abgeben. Dies lag wohl auch an seinen Kopfschmerzen an diesem Tag. Die folgende Partie gewann er wieder und so war klar, Maximilian ist ein Spiel vor Schluss sicherer Landesmeister. Die letzte Partie gewann er und so konnte er seine Nominierung zur deutschen Meisterschaft in Willingen (Sauerland) bei der Siegerehrung bekommen

Bei der Landesmeisterschaft gab es auch noch abends zwei Begleitturniere. Das Blitzschachturnier sowie das Tandemschachturnier mit seinem Partner Benjamin Matthes vom Schachklub Oranienburg gewann er ebenfalls.